• Soziales
  • Die Stammbelegschaft der GeAT AG verzichtet auf Geburtstagsgeschenke und spendet für die Kinderstiftung Dianiño
Die Stammbelegschaft der GeAT AG verzichtet auf Geburtstagsgeschenke und spendet für die Kinderstiftung Dianiño

Die Stammbelegschaft der GeAT AG verzichtet auf Geburtstagsgeschenke und spendet für die Kinderstiftung Dianiño

Die Stiftung Dianiño unterstützt Kinder mit Diabetes und deren Familien. Gerade in Krisenzeiten, bei Problemen oder Notfällen, wenn die Versorgung und Betreuung des erkrankten Kindes durch die Familie nicht mehr gewährleistet ist, steht die Stiftung mit dem Diabetes-Nanny-Projekt den Betroffenen zur Seite.

Dafür überreichte Inhaber Helmut Meyer mit GeAT-Maskottchen "helMUT" am Montag, den 6. Januar 2014 im Erfurter Helios Klinikum Oberarzt Dr. Andreas Lemmer und Dianiño-Nanny Christine Umbreit stellvertretend eine großzügige Spende. Mit dieser Zuwendung, und somit dem Verzicht auf ein materielles Geschenk, setzen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Thüringer Personaldienstleisters ein Zeichen in puncto sozialem Engagement. "Es ist schon nicht selbstverständlich, dass ein Unter-nehmen seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Geburtstagsgeschenke macht. Umso außergewöhnlicher ist es, wenn dann die Beschäftigten auf das Geschenk verzichten und lieber spenden", zeigte sich GeAT-Inhaber Helmut Meyer beeindruckt.

"Wir freuen uns sehr über die Spende und ich bedanke mich im Namen der Kinder und deren Familien für diese großzügige Unterstützung", sagte Dr. Lemmer stolz und gerührt. "Dank der Unterstützung unserer Spender schaffen wir es, in Notfallsituationen und Krisenfällen mit unserer Kinderdiabetes-Hotline, unseren Diabetes-Nannies oder unserem Rückzug-Haus extrem schnell zu helfen. Unsere Hilfe müssen wir gemeinsam weiter ausbauen, um auch in Zukunft allen Diabetes-Kids das Lachen zurück zu holen und den Eltern Kraft und Mut zu geben, die lebenslange Belastung zu meistern."

Dass die GeAT AG ein großes Herz für Kinder hat, steht außer Frage. "Kinder sind die Zukunft unserer Gesellschaft. Nichts ist so kostbar wie strahlende Kinderaugen, voller Hoffnung", so Inhaber und Vorstandssprecher Helmut Meyer. Das Unternehmen unterstützte in der Vergangenheit nicht nur verschiedene soziale Einrichtungen, sondern auch den Sport und die Kultur in ganz Thüringen. Auf diesem Wege möchte Thüringens beliebtester Personaldienstleister einen Teil zum Gelingen der Projekte beitragen und seine Verbundenheit mit der Region zum Ausdruck bringen.