#Chancengeber: Herr Alhamad
GeAT - Thüringen - Personaldienstleistungen - Arbeitnehmerüberlassung - Erfurt Chancengeber Herr Alhamad

Nachdem Herr Hassan Alhamad im Jahr 2015 aufgrund des Krieges aus seinem Heimatland Syrien nach Deutschland flüchten musste, wo er bislang Lehramt studierte, wollte er schnell Arbeit finden und sich beruflich integrieren bzw. neu orientieren. Er belegte schnell einen Deutschkurs und erweiterte sein Wissen durch verschiedene Weiterbildungen im Bereich der Feinoptik. Bereits 2019 absolvierte er dann erfolgreich die IHK-Prüfung zur Industriefachkraft für CNC-Optikfertigung. Im Rahmen der Suche nach einem passenden Arbeitsplatz ist Herr Alhamad auf die GeAT AG aufmerksam geworden. „Bei der GeAT erlebte ich einen reibungslosen Einstellungsprozess. Außerdem wurde ich gut betreut und hatte immer Ansprechpartner, an die ich mich wenden konnte“, so Herr Alhamad. Seit Februar 2020 arbeitet der gebürtige Syrer bei einem unserer Kundenunternehmen aus Jena im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung und wurde übernommen. „Die Zeitarbeit bietet die perfekten Chancen, um einen guten Einstieg im Unternehmen zu finden.“, sagte Herr Alhamad abschließend über seine Erfahrungen bei der GeAT AG.

Die Zeitarbeit ist nicht nur für Quereinsteiger und Menschen ohne Berufsabschluss die ideale Gelegenheit, einen Einstieg in die Arbeitswelt zu finden. Gerade Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund ist es oftmals nicht möglich die im Heimatland erlernten Berufe auch in Deutschland auszuüben. Die Arbeitnehmerüberlassung stellt ein Sprungbrett für den Einstieg und Wiedereinstieg in das Arbeitsleben dar. Mit einer Übernahmequote von 35 Prozent, wird circa jeder dritte Zeitarbeitnehmer in Deutschland von seinem Einsatzunternehmen übernommen. Damit erfüllt die Zeitarbeit auch eine Brückenfunktion. Die GeAT AG, als einzige Prädikatsträgerin des Freistaats Thüringen zur sozialverträglichen, integrativen Arbeitnehmerüberlassung, beschäftigt sich neben der Integration von Menschen mit Vermittlungshemmnissen auf dem Arbeitsmarkt, auch mit der Integration von Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund. Dabei leistet nicht nur die Niederlassung der GeAT AG in Jena, für die auch Hassan Alhamad tätig war, mit einer Übernahmequote von weit über 35 %, einen wichtigen wirtschaftlichen Beitrag in der Region.

Weitere
News