Ein Schulfest mit Überraschungseffekt

Ein Schulfest mit Überraschungseffekt


Am 12. Juni 2015 war es wieder soweit. Das alljährliche Schulfest der Bergkreisschule Alach stand an. An einem sonnigen Freitagnachmittag gestalteten die Grundschüler ein buntes Programm aus einstudierten Liedern, Tänzen und Gedichten und waren sichtlich erstaunt, als der flauschige „helMUT“, das Maskottchen der GeAT AG, um die Ecke bog. Im Gepäck hatte er Vorstandssprecher Helmut Meyer und Vorstandsmitglied Florian Meyer. Nach der Begrüßung von Frau Weishaupt, Schulleiterin der Grundschule Alach, überreichten sie feierlich einen Scheck in Höhe von 500 Euro an den Förderverein der Grundschule Alach.

Die GeAT AG zeigt seit Jahren soziales Engagement in der Region. Jedoch liegt Helmut Meyer die Grundschule Alach besonders am Herzen. Schon vor rund 20 Jahren gingen seine jetzt erwachsenen Kinder jeden Morgen in diese Schule, wo sie gut behütet sehr rasch nicht nur den Lehrplan, sondern auch viel für ihr Leben lernten. So auch sein Sohn, Florian Meyer, vormals Grundschüler der Bergkreisschule Alach und heute Vorstandsmitglied der GeAT AG. Ein besonderes Erlebnis für die damals schon fungierende Schulleiterin Elke Weishaupt sowie für die beiden Vorstände der GeAT AG.

Die Spende für den guten Zweck und die Unterstützung der Region hat für die GeAT AG, auch 20 Jahre nach der Gründung, nicht an Bedeutung verloren. Und das weiß auch Elke Weishaupt zu schätzen: "Die finanzielle Förderung tut der Schule gut. Ich bin froh über die langjährige Zusammenarbeit mit der GeAT AG und freue mich über den so erfolgreichen Weg unseres ehemaligen Schülers Florian."