Ausbildungsstart bei der GeAT AG

Auch die GeAT AG darf sich in diesem Jahr über neuen Zuwachs freuen. Für Julius-Benedikt Klemm und Amy-Louise Metze begann am 1. September die Ausbildung und somit eine neue, aufregende Zeit. Herr Klemm wird die nächsten drei Jahre zum Personaldienstleistungskaufmann ausgebildet, während Frau Metze eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement absolvieren wird.

„Für unseren Nachwuchs beginnt am heutigen Tag ein neuer Lebensabschnitt, der den Grundstein für ihr weiteres Leben legen wird. Es geht in der Ausbildung nicht nur darum, die Prüfungen zu bestehen sondern sich persönlich weiterzuentwickeln und Reife sowie Erfahrungen für die Zukunft zu gewinnen.“, so Vorstandssprecher Helmut Meyer zu den jungen Auszubildenden.

Herr Klemm ist durch die Niederlassung Eisenach auf die GeAT AG als Ausbildungsbetrieb aufmerksam geworden und konnte sich direkt mit dem Unternehmen als potenziellen Arbeitgeber identifizieren. Zum Ausbildungsstart wurde dem 25-jährigen eine Zuckertüte überreicht, welche er stolz entgegengenommen hat. Er freut sich auf seine berufliche Zukunft und die Erfahrungen welche er in dieser Zeit sammeln wird: „Mich haben vor allem die Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten der GeAT AG angesprochen: Ich würde nach der Ausbildung gerne noch ein duales Studium absolvieren und kann mich bei passenden Leistungen für ein Stipendium über die GeAT AG qualifizieren.“ Herr Klemm wird seine Ausbildung in der Niederlassung in Meiningen absolvieren.

Die 19-jährige Frau Metze wird ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement im zentralen Dienstleistungsbereich der GeAT AG in Erfurt antreten. Ihr Interesse am Unternehmen wurde durch ein Werbeplakat geweckt, woraufhin sie sich im Internet über das Unternehmen informierte. Schon beim Vorstellungsgespräch fühlte sich Frau Metze sehr wohl und gut aufgenommen: „Mir waren die Menschen mit denen ich zusammenarbeiten werde besonders wichtig bei der Wahl des Ausbildungsbetriebs. Zudem wollte ich mich in meiner Arbeitsumgebung wohlfühlen, da ich sehr viel Wert auf ein angenehmes Arbeitsklima lege.“ Auch sie nahm ihre Zuckertüte freudig entgegen und blickt positiv in ihre berufliche Zukunft.

Trotz Corona bietet die GeAT AG ihren neuen Auszubildenden ein umfassendes Einführungsprogramm, selbstverständlich unter Einhaltung der gegebenen Hygiene-Vorgaben. Im Vorfeld gehört neben dem Vorstellungsgespräch und  dem Assessment-Center auch ein dreitägiges Praktikum zum Programm für die neuen Auszubildenden. Hier haben sie die Möglichkeit, einen ersten Eindruck vom Berufsalltag und den Kollegen zu sammeln und sich an ihrem zukünftigen Arbeitsplatz einzufinden.

Das Team der GeAT AG heißt Frau Metze und Herrn Klemm herzlich Willkommen und wünscht eine erfolgreiche und angenehme Ausbildungszeit.