Herbst

Herbst

Wenn der Rücken schmerzt …

… haben Sie es in der Hand – Rückenschmerzen bieten Chancen. Auch wenn Rückenbeschwerden schmerzhaft und unangenehm sind, so sollten sie auch als Anlass genutzt werden, seine Gewohnheiten zu überdenken und langfristig einen rückenfreundlichen Lebensstil zu führen.

Denn ein Großteil der Schmerzen kann mit Hilfe von Bewegung, Änderung des eigenen Alltagsverhaltens und einer sinnvollen Gestaltung des persönlichen Umfeldes wirksam gelindert werden. Somit können Rückenschmerzen durchaus eine Chance bieten, gestärkt aus dieser Erfahrung zu gehen!

Machen Sie Ihren Rücken fit!

Rückenschmerzen gelten als Volkskrankheit Nr. 1. Im Laufe ihres Lebens leiden mehr als zwei Drittel der Deutschen mindestens einmal unter Rückenschmerzen. Dies kann viele Ursachen haben, liegt jedoch meist an zu wenig Bewegung, körperlichen Anstrengungen bei der Arbeit, Stress oder anderen psychischen Belastungen. Die gute Nachricht: Es muss gar nicht erst dazu kommen. Denn viele dieser Belastungen lassen sich mit nur wenig Aufwand verringern.

Die Kampagne der Berufsgenossenschaften „Denk an mich. Dein Rücken“ zielt auf das Thema arbeitsbezogene Rückenbelastungen. Auf diesem Portal unter www. deinruecken.de sind viele praktische Hinweise und Informationen für Sie zusammengestellt, die Sie dabei unterstützen, Ihren Rücken stark und gesund zu halten – ganz gleich, in welcher Branche Sie tätig sind.

Wie stark ist Ihr Rücken?

Als erstes sollten Sie sich bewusst bei der Arbeit beobachten und darauf achten, bei welchen Tätigkeiten Ihr Rücken belastet wird. Müssen Sie zum Beispiel häufig schwere Lasten heben? Arbeiten Sie längere Zeit über Kopf? Sind Sie starken Vibrationen ausgesetzt? Können Sie diese Fragen mit „ja“ beantworten, sollten Sie unbedingt die Richtlinien zum rückengerechten Heben, mit gestrecktem Rücken aus den Beinen heraus, berücksichtigen. Außerdem sollten Sie vorgesehene Hebevorrichtungen z. B. an Maschinen unbedingt nutzen, um Ihren Rücken zu schonen.

Wenn Ihr Rücken schmerzt, obwohl Sie keine körperlich schwere Arbeit leisten müssen, kann dies daran liegen, dass Sie sich zu wenig bewegen. Zu hohe Belastungen strapazieren Ihren Rücken – doch langes Sitzen und ein passiver Lebensstil schwächen Ihre Muskeln und gelten als Hauptursache für Rückenbeschwerden. Ihre Rückenmuskulatur sollte weder übernoch unterfordert werden. Das richtige Maß an Belastung und Bewegung hält den Rücken gesund. Regelmäßiges Training z. B. Rückenschule oder andere Sportkurse bieten einen guten Ausgleich zum langen Sitzen oder Stehen am Arbeitsplatz.